Diese Seite drucken

Archäologischer Park "Römische Villa Haselburg" mit Informationszentrum

Die Ausgrabungsstätte "Römische Villa Haselburg" aus dem 2. Jahrhundert liegt 5 km von Höchst i. Odw. bei Hummetroth unmittelbar an der Landstrasse 3106 nach Brensbach.

 

Ganzjährig kostenlose Besichtigung möglich.
Führungen für Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen werden nur nach telefonischer Vereinbarung (Herr Arno Schäfer, Vereinsvorsitzender und Haselburgbeauftragter der Gemeinde Höchst i. Odw., Tel. (06163) 912051 und 0171 2647988) angeboten.

 

Mit der Haselburg wurde die bislang größte römische Zivilanlage in Hessen entdeckt.

 

Das Hauptgebäude bestand aus einem Peristylum (Säulenhalle), die Fenster waren verglast, die Wände aufwendig bemalt. Teilweise waren die Räume mit Fußbodenheizung ausgestattet, seitlich ein ebenfalls beheiztes Badehaus angegliedert.

 

Das neue Informationszentrum mit der musealen Ausstellung vieler Originalfunde und zahlreichen Informationstafeln ist vom 1. April bis 31. Oktober an Samstagen von 14.00 bis 17.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Info:

 

Arno Schäfer, Vereinsvorsitzender und Haselburgbeauftragter der Gemeinde Höchst i. Odw., Tel. (06163) 912051 und 0171 2647988

 

Fremdenverkehrsamt Gemeinde Höchst i. Odw., Montmelianer Platz 4, Tel. (0 61 63) 708-23

 

Vorzimmer des Bürgermeisters der Gemeinde Höchst i. Odw., Montmelianer Platz 4,
Tel. (0 61 63) 708-11

 


Zur Homepage des Haselburgvereins

 

Veranstaltungen auf dem Gelände der römischen Villa Haselburg

Flyer der Römischen Villa Haselburg

 

EU Flagge - Leader


Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes:
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete im Rahmen des Entwicklungsplanes
für den ländlichen Raum des Landes Hessen 2007 – 2013


Logos Haselburg neu